Church | Sign

Kath. Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit der Grabstätte des „Segenspfarrers“ Handwercher

94363 Oberschneiding, Pfarrer-Handwercher-Platz 6

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt (Festtag 15. August)

Die erste schriftliche Nachricht über ein Gotteshaus stammt aus dem Jahr 1584. In den Jahren1730/1738 wurde neu gebaut und 1850 wurden die beiden Quergehäuse angebaut. 1880 wurde die Kirche in ein neuromanisches Gewand gehüllt. Drei Jahrzehnte später wurde durch Herrn Pfarrer Michael Daubenmerkl (Amtszeit 1902-1915) eine der prächtigsten neubarocken Ausstattungen in Niederbayern in Auftrag gegeben. Verschiedene Deckengemälde „Verkündigung an Maria“; Heimsuchung Mariä ; Reinigung Mariä; Unbefleckte Empfängnis sind von Leonhard Thoma (1912).

Im linken Seitenaltar ist ein einziges nicht von Thoma stammende Gemälde. Ein Bild der Himmelfahrt Mariens von dem Redemptoristenpater Max Schmalzl und eine aus dem späten 17 Jh. stammende Rosenkranzmadonna. Bemerkenswert sind die von hiesigen Schulschwestern gefassten Gebeine der Katakombenheiligen Modestinus im linken Querhausaltar. Handwercher hatte sie 1845 aus Rom kommen lassen.

Im rechten Querhaus ein eingelassener Taufstein. Er stammt in seiner jetzigen Form aus der Zeit der Reromanisierung der Kirche und wird von einem Wandgemälde der Taufe Jesu im Jordan bekrönt.
 

„Segenspfarrer“ Franz Sales Handwercher

(Die Grabstätte befindet sich im linken Querbau der Kirche)

„Die Kirche und das Schwesternhaus, in der Gemeinde Jederman, die Schul‘, die Armen sprechen aus, was Gutes es hier hat getan!“, diese Worte auf dem Grabstein des Franz Sales Handwercher ehren eine der edelsten Priestergestalten Niederbayerns. Er wurde 1792 in Loitersdorf im Vilstal geboren und wurde 1816 in Regensburg zum Priester geweiht.

1836 übernahm Handwercher die Pfarrei Oberschneiding. Hier traf er auf eine vernachlässigte Pfarrei, was ihn umso mehr zum seelsorgerlichen Eifer anspornte.

Bereits zu Lebenszeiten wurden dem charismatischen Priester besondere Heilkräfte zugestanden, weshalb von weither Kranke zu ihm kamen. Die Steinplatte auf seinem Grab zeigt eine Darstellung seiner Segenshand und verweist auf sein Wirken als „Segenspriester“. Die Grabstätte von Pfarrer Handwercher, die 1953 anlässlich seiner hundertsten Todestage von ihrem ursprünglichen Platz der Westseite des Kirchturms in die Kirche verlegt wurde, ist seit 1972 mit einem von dem Straubinger Bildhauer Hans Rieser gestalteten Bronzerelief geschmückt.

Kontakt

Pfarreiengemeinschaft Oberschneiding-Reissing

Contact person

94363 Oberschneiding, Pfarrer-Handwercher-Platz 6

09426 1512

09426 803878

pfarramt-oberschneiding@t-online.de

Anfahrt

Navigation starten:

Karte

Karte wird geladen...

diese Seite teilen

Unterkünfte in der Nähe

Herzlich willkommen im Landgasthof Goldenes Rad!

ca. 5,7 km entfernt

Hotel

94330 Aiterhofen, Passauer Straße 6

Landgasthof Goldenes Rad

Weitere Tipps in der Nähe

Wunderschöne Aussichten ins Isartal und den Gäuboden kann man während dieser Route bestaunen und erleben.

ca. 0,1 km entfernt

Cycling trail

Oberschneiding

6 Oberschneidinger Hinterland

1:45 h 89 hm 80 hm 26,0 km easy

Oberschneiding liegt am Übergang des Gäubodens zum unterbayerischen Hügelland

ca. 0,1 km entfernt

City

84363 Oberschneiding, Pfarrer-Handwercher-Platz 4

Oberschneiding

3.136 Einwohner

Naturbad Oberschneiding, eine Kombination aus Schwimmbad und Naturteich.

ca. 0,2 km entfernt

PublicSwimmingPool | Sign

94363 Oberschneiding, Alte Reichsstr. 15

Naturbad Oberschneiding

Erlebnisbauenhof

ca. 3,9 km entfernt

Tourist trip

94330 Oberpiebing, Dorfstr. 1

Schöfer-Hof

Kreuzberg mit Aitrachaue

ca. 5,0 km entfernt

Sign | Viewpoint

94330 Aiterhofen, Lindenstraße

Kreuzberg

Salching liegt in der Region Donau-Wald an der Aiterach 5 km südlich von Straubing inmitten des Gäubodens.

ca. 5,5 km entfernt

City

94330 Aiterhofen, Straubinger Straße 4

Salching

2.665 Einwohner

Eine Tour mit wenigen Steigungen im Übergang Gäuboden / Hügelland

ca. 5,5 km entfernt

Cycling trail

Salching

4 Kleine Gäubodentour

1:45 h 77 hm 77 hm 26,1 km easy

Eine lange und dadurch anspruchsvolle, dafür aber sehr abwechslungsreiche Tour.

ca. 5,7 km entfernt

Cycling trail

Aiterhofen

7 Grosse Gäubodentour

5:50 h 326 hm 326 hm 88,5 km difficult

Eine abwechslungsreiche, ebene und durchgehend geteerte Tour durch Felder und den Irlbacher Auenwald, einem der größten Waldflächen in dieser Gegend mit überwiegend Laubbäume.

ca. 5,7 km entfernt

Cycling trail

Aiterhofen

5 Flachlandtour

2:45 h 44 hm 45 hm 41,5 km easy

Die Gemeinde Aiterhofen setzt sich aus den ehemaligen Gemeinden Aiterhofen, Geltolfing, Niederharthausen und Amselfing zusammen.

ca. 5,7 km entfernt

City

94330 Aiterhofen, Straubinger Straße 4

Aiterhofen

3.409 Einwohner

Der Bewegungsparcours an der Aitrach in Aiterhofen

ca. 6,3 km entfernt

ExerciseGym

94330 Aiterhofen, Straubinger Str. 4

Aiterhofen, Bewegungsparcours

Strasskirchen liegt mitten im fruchtbaren niederbayerischen Gäuboden, der ,Kornkammer Bayern‘

ca. 6,9 km entfernt

City

94342 Straßkirchen, Lindenstraße 1

Straßkirchen

3300 Einwohner

Das könnte Dir auch gefallen

Saalkirche mit eingezogenem Chor und einfacher Putzgliederung, nordwestlich Turm mit Geschoss- und Putzgliederung und Zwiebelkuppel, mit westlichem Vorbau und Nebenkapelle, 1708/10, der Chor mit gotischem Kern; mit Ausstattung.Idyllisch gelegen ist die Wallfahrtkirche in Obergraßlfing, die...

Church | Sign

84082 Laberweinting, Obergraßlfing 14

Kath. Filialkirche St. Mariä Himmelfahrt

Saalkirche, erbaut 1750, südwestlich Turm mit Spitzhelm, das Turmuntergeschoss spätgotisch, Oberteil um 1854, an der Ost-, Süd- und Westseite gedeckter Umgang, nach 1813; mit Ausstattung. Gleichzeitig ist sie Wallfahrtskirche „Zu unserer lieben Frau von Haader“. Die Kirche liegt auf dem Pilger...
Die Kapelle am Spitalwald wurde aus Dankbarkeit über die Verhinderung einer Mülldeponie im Jahre 2000 erbaut und 2001 eingeweiht. Die Deponie sollte auf ca. 20 ha Waldfläche westlich dieser Kapelle errichtet werden. Jahrelange Proteste engagierter Bürger aus Ascha und Umgebung verhinderten den...
Die Parkstettener Pfarrkirche ist Sankt Georg geweiht. Sie wurde in den Jahren 1984 bis 1986 zum größten Teil neu erbaut und am 19. Oktober 1986 vom Regensburger Diözesanbischof Manfred Müller feierlich konsekriert. Der 33 Meter hohe Turm und der Altarraum stammen aus dem 15. Jahrhundert. Das ...

Church | Sign

94365 Parkstetten, Kirchplatz 12

Kath. Pfarrkirche St. Georg

Friedhofkapelle in Haselbach bei Mitterfels.
Romanik, Gotik, Barock, Moderne

Church | Sign

94377 Steinach, Hafnerstr. 3a

Kath. Pfarrkirche St. Michael