Mein Bayerischer Wald Mobile Icon

Navigation

11 Bayerischer Wald-Tour Variante

Radfahren
 -

01/02 Bayerischer Wald Tour – Variante

 -

02/02 Bayerischer Wald Tour – Variante

Eine sehr anspruchsvolle Bergtour für die geübten Radfahrer unter Ihnen


Mitterfels - Uttendorf - Hoch - Hunderdorf - Ehren - Steinburg - Neukirchen - Autsdorf - Mitterwachsenberg - Schwarzendachsberg - Haselbach - Herrnfehlburg - Pilgramsberg - Eggerszell - Ascha - Mitterfels



Diese Tour beginnt in Mitterfels und führt vorbei am Freibad, zuerst Richtung Steinburg. Nach einem steilen Gefälle sowie einem ebenso steilen Anstieg der Abzweigung Richtung Bogen, vorbei an Uttendorf, folgen. Ein Parkplatz mit herrlicher Aussicht auf Mitterfels, den Bayerischen Wald sowie den in der Ferne liegenden Gäuboden lädt zu einer verdienten kurzen Rast ein.



Zunehmend hügelig verläuft die Route, biegt in Hoch nach links bergab in Richtung Hunderdorf und schließlich mit 14% Gefälle in den Ort hinein. Nach Durchquerung des Ortsteils Oberhunderdorf hält man sich links, Richtung Gaishausen-Ehren, erreicht den Donau-Regen-Radweg und folgt ihm bis zur Ortschaft Ehren. Ein kurzes Stück gen Osten erricht man Steinburg und radelt wieder bergauf nach Neukirchen. Am Ortsanfang biegt man links in den Ort ab und verlässt diesen in Richtung Autsdorf. Dieser Teilabschnitt, durch einmalige Streuobstalleen ist streckenweise etwas steil, belohnt den Radler allerdings mit schönen Ausblicken auf die Stadt Bogen, Windberg, das untere Donautal sowie Teile des Gäubodens.



Vorbei an Autsdorf, Mitterwachsenberg, Schwarzendachsenberg, mit einigen gut erhaltenen alten Bauernhäusern erreicht man kurz vor Haselbach wiederum den Donau- Regen- Radweg. In Haselbach lohnt sich ein Blick in die Totentanzkapelle bei der Kirche, ehe man den Ort nach links Richtung Rattiszell verlässt. Durch ein malerisches Hügel- und Wiesengelände geht es hinauf nach Dürrmaul und mit attraktiven Ausblicken zu beiden Seiten an Roßhaupten vorbei.



An der nächsten Vorfahrtsstraße in Richtung Herrnfehlburg abbiegen. Eine Besonderheit ist die Kirche St. Thomas mit dem direkt angebauten Wirtshaus. Nun gehts steil bergab ins Kinsachtal Richtung Rattiszell. Es besteht die Möglichkeit, die Tour anhand einer der zahlreichen Zwischenverbindungen abzukürzen (zum Beispiel von Haselbach nach Mitterfels über Geh- und Radweg oder von Rattiszell nach Ascha entlang der alten B 20). Im Kinsachtal angekommen führt diese Tour geradeaus unter der neuen B 20 hindurch, in Richtung Euersdorf. Im Ort links nach Pilgramsberg. Alternativ kann man auch Euersdorf in Richtung Wäscherszell verlassen, um von Norden nach Pilgramsberg zu gelangen.



In Pilgramsberg bietet sich bei der Wallfahrtskirche St. Ursula ein weiter Rundblick auf Bogenberg, Gäuboden und Bayerischen Wald. Nach einem schwierigen Anstieg folgt zum Ausgleich eine längere Abfahrt nach Ascha. Jenseits des Talgrundes geht es erneut kontinuierlich bergauf zurück nach Mitterfels.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Mitterfels Schwierigkeit: sehr leicht Dauer: 1.7 h Länge: 25.5 km Höhenmeterdifferenz: 345 m Maximale Höhe: 470 m Minimale Höhe: 333 m Kondition: leicht

Service

Rundweg

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...