Mein Bayerischer Wald Mobile Icon

Navigation

22 Tour um Geiselhöring

Radfahren
 -

01/01 geiselhoering_rathaus

Eine leicht hügelige Tour durch die "niederbayerische Toskana" mit schönen Aussichtspunkten ins Labertal


Geiselhöring – Sallach – Eitting – Wallkofen – Kleinaich – Großaich – Greißing – Hirschling – Tuffing – Gaishauben – Königswinkl – Hainsbach – Kaltenbrunn – Dettenkofen – Sallach – Geiselhöring



Tourbeginn ist vor dem historischen Rathaus in Geiselhöring, das 1525 erbaut wurde. Von hier aus fahren Sie die Regensburger Straße entlang, biegen beim Reisebüro links ab Richtung Westen und gelangen nach dem Ortsausgang Geiselhörings auf den Radweg, der Sie in den Ortsteil Sallach führt.

Das schönste Dorf auf Bezirksebene 2011 empfängt sie mit einer baumreichen Dorfmitte. Vorbei an der Pfarrkirche St. Nikolaus und vorbei am Sallacher Schloß, erreichen Sie kurz vor Dorfende die Ausfahrt nach Eitting rechter Hand. Die Straße führt durch grüne Wiesen, schlängelt sich am Waldrand entlang mit einer leichten Steigung bis nach Eitting. Hier ist Einkehr und ein Besuch der Filialkirche, Johannes der Täufer, möglich, die auf einem Berg steht und über zahlreiche Stufen erreichbar ist.



Etwa 100 m nach Eitting biegen Sie nach rechts ab in Richtung Wallkofen. Eine erste längere Steigung erwartet Sie hier bei Beginn der schattigen Walddurchfahrt. Fast am Ende des Waldes sind Sie auch schon an der Abzweigung, die nach rechts Richtung Wallkofen zeigt. Auf gerader Strecke radeln Sie auf der Umgehung bis Höhe der Kirche von Wallkofen und fahren dann nach rechts Richtung Kleinaich und weiter Richtung Großaich. Der Straßenverlauf ist hier hügelig mit leichten Steigungen und Abfahrten. Die Fahrt geht durch reizvolle Waldgebiete, die Straße ist wenig befahren.



Kurz vor der Ortschaft Greißing erwartet Sie eine schwungvolle Abfahrt ins Dorf. Vor dieser Abfahrt bietet sich Ihnen ein schöner Blick auf die Stadt Geiselhöring und das Labertal.

In Greißing liegt das kleine schmucke Kirchlein St. Ulrich linker Hand. Ca. 200 m nach dem Dorfende überqueren Sie die Regensburger Straße und fahren auf dem Labertal-Radweg entlang durch landwirtschaftliche Felder und Spargelanbaugebiet vorbei an der Einöde Hart bis zum Ortsteil Hirschling, in den Sie rechts abbiegen. In der Dorfmitte Hirschlings (beim Gasthaus) überqueren Sie die ST 2142, anschließend die Gleise der Bahn und fahren weiter nach Tuffing. Dort halten Sie sich links Richtung Gaishauben. Die Strecke durch die „niederbayerische Toskana“ ist hügelig und bietet viele schöne Aussichtspunkte ins Labertal und darüber hinaus. Von Gaishauben fahren Sie die Hochstraße entlang bis zur Kreisstraße SR 2 auf Höhe Königswinkl und biegen in diese nach rechts ein. Kurz vor Hainsbach befinden Sie sich auf der abschüssigen Ortseinfahrt. In der Dorfmitte Hainsbach geht die Weiterfahrt nach rechts Richtung Geiselhöring. Gleich nach 200 m wird nach links abgebogen nach Richtung Kaltenbrunn. Der Weg geht durch Felder, vorbei an der Kapelle von Kaltenbrunn und biegt dann nach rechts ab in den Weg durch das Bergfeld.



An der Kreisstraße angekommen, überqueren Sie diese und radeln weiter nach Dettenkofen. In der Dorfmitte von Dettenkofen zweigen Sie nach rechts Richtung Sallach ab. Hier erwartet Sie eine letzte leichte Steigung der Straße. Nach der Überquerung der Bahngleise mündet die Fahrt wieder rechts in den Radweg nach Geiselhöring. In Geiselhöring fahren Sie geradeaus einwärts die Landshuter Straße entlang bis zur Abzweigung in die Regensburger Straße und weiter eine leichte Steigung hinauf zum Geiselhöringer Rathaus, von dem aus Sie gestartet sind.

weiterlesen weniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Rathaus Schwierigkeit: leicht Dauer: 2.4 h Länge: 36.7 km Höhenmeterdifferenz: 286 m Maximale Höhe: 418 m Minimale Höhe: 338 m Kondition: leicht

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Landratsamt Straubing-Bogen, Tourismusreferat

94315  Straubing

T: 09421/973-0

tourismus@landkreis-straubing-bogen.de

Ersteller

Landratsamt Straubing-Bogen, Tourismusreferat

T: 09421/973-0

tourismus@landkreis-straubing-bogen.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...